JHV am 12.01.2014 - Anglerclub 1922 Lohr am Main e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
Veranstaltungen > 2014


Die Jubilare:  Von links nach rechts:

Voigtlaender Gerd (1ter Vorstand) - Eck Waldemar (30 Jahre) - Voelker Norbert (30 Jahre) - Kunkel Frank (40 Jahre) - Stiege Andreas (50 Jahre und Ehrenmitglied).


Zur Jahreshauptversammlung des Anglerclubs 1922 Lohr begruesste Vorsitzender Gerd Voigtlaender 29 Mitglieder im Steinbacher Gasthof Adler.

Im zurueckliegendem Jahr konnten sowohl das Seefest am 1. Mai als auch das Anglerfest im Juli seit langem wieder einmal ohne stoerende Wettereinfluesse durchgefuehrt werden.

Die erforderlichen Arbeiten wurden waehrend sechs Arbeitseinsaetze erledigt.
Hier gebuehrt den ehrenamtlich mitwirkenden Vereinsmitglieder ein herzliches
Dankeschoen.

Anschliessend praesentierte der Vorsitzende einen gut gefuellten Terminkalender fuer das kommende Jahr:

Fuenf Gemeinschaftsfischen fuer alle Vereinsmitglieder,
einige Arbeitseinsaetze am Seegrundstueck,
die Teilnahme am Dreistaedtevergleich in Gemuenden sowie
die gemeinschaftlichen Angeltreffs am See mit gehandicapten Mitarbeitern der Mainfraenkischen Werkstaetten aus Gemuenden.

Als groessere Veranstaltungen gibt es das Seefest am 1. Mai und das Anglerfest am 13. Juli.

Nebenbei und nur am Rande: Auch Angler freuen sich auf das Endspiel der Fussball WM 2014 um 21:00 Uhr - mit hoffentlich deutscher Beteiligung.

Ferner hat sich der vereinseigene Preisschafkopf gemeinsam mit den Alten Herren vom SV Rodenbach im Maerz sowie die Herbstwanderung Anfang Oktober etabliert.

Schriftfuehrer Thomas Fehn berichtete ebenso von einem sehr kurzweiligem Vereinsjahr.

Neben sechs Vorstandschaftssitzungen und den bereits erwaehnten Arbeitseinsaetzen wies der Schriftfuehrer auf die beiden Anglerfeste hin.
Hier hob er besonders die Vor- und Nacharbeiten dieser Feste hervor.
Die Organisation, Koordination und Logistik bleibt ja den meisten verborgen - doch gerade waehrend dem eigentlichen Aufbau fehlte der eine oder andere tatkraeftige Helfer.

Erschwerend und unbefriedigend ist jedoch, dass beim Abbauen unserer Feste nur sehr wenige Helfer zeitnah erscheinen.
Gerade beim Abbau der Geraetschaften wird jede Hand gebraucht, da ja alles ordentlich gereinigt und auch trocken verraeumt werden muss.

Diese fuer einige wenige Mitglieder sehr intensiven Arbeitsstunden bleiben den  uebrigen Mitglieder verborgen.

Er erinnerte an das ruehrige Vereinsleben und warb um mehr Engagement beim Auf- und Abbau unserer Feste.

Neben diesen Arbeiten konnte Gewaesserwart Michael Kunkel von Fisch- und Fangerfolgen berichten.

Beim jaehrlichen Pokalangeln im April konnte
Norbert Voelker, Sendelbach, mit einem strammen Karpfen den Pokal gewinnen.
Gefolgt von Thomas Fehn, Wuerzburg,
und Stefan Buettner.

Beim Staedtevergleich in Lohr belegte das Team des AC Lohr Platz 3 und Salvatore Lupo, Pflochsbach, belegte in der Einzelwertung von 36 Anglern den dritten Platz.

Aus den insgesamt vier Fischen am Main erangelte sich
Salvatore Lupo auch die Koenigskette 2013;
gefolgt von Michael Kunkel, Frammersbach und
von Peter Baumbach, Steinfeld.

Den schwersten Fisch fing Thomas Kirsch, Frammersbach.

Der Erloes des Angelkartenverkaufs, bei dem insgesamt 86 Seekarten abgesetzt werden konnten, kam dem Fischbesatz im vereinseigenen See zu Gute.

Erfreuliches konnten die Jugendwarte Albert Ciciero, Wuerzburg und Christian Franz, Sendelbach, berichten.

Mit Jahresbeginn wuchs die Zahl der Vereinsjugend auf 27 Kinder und Jugendliche. Insgesamt sechs Maedchen und 21 Jungens werden von den beiden sehr engagierten Jugendwarten dazu angehalten, dass Angeln weit mehr ist, als nur Fische aus dem Wasser zu ziehen.

Neben theoretisches Wissen und wird auch Praxiswissen vermittelt.

Auch beteiligten sich acht Jugendliche mit sechs Erwachsenen erneut an der im Maerz durchgefuehrten Flursaeuberungsaktion der Stadt Lohr.

Bei hoffentlich waermerer Witterung wird unsere Jugend heuer wieder beim -Ramadama- der Stadt Lohr mithelfen.

Sieger beim Jugendangeln wurde David Franz,
auf den weiteren Plaetzen folgten Lenny Heuchert und Markus Jatz.

Am 25.05.2014 wird erneut ein Schnupperangeln fuer interessierte Jugendliche angeboten, naehere Informationen werden noch bekanntgegeben.

Im Anschluss legten die Kassenpruefer Scherer Karl und Florian Weimann einen nicht zu beanstandenden Kassenbericht vor.
Aufgrund des Vorschlages der beiden Kassenpruefer wurde die Vorstandschaft und die Kassierer einstimmig entlastet.

Nachdem Frau Renate Ressel, Lohr, aus privaten Gruenden das Amt des 1.
Kassiers nicht mehr vollumfaenglich ausueben kann, standen ergaenzende Neuwahlen an.

Dank den Wahlvorstaenden Matthias Schneider und Peter Baumbach verliefen die Wahlen reibungslos.

In geheimer Abstimmung wurde als 1. Kassier Stefan Weimann einstimmig gewaehlt.
Fuer das Amt des freigewordenen 2. Schriftfuehrers wurden
in offener Wahl Andreas Dotterweich und
als Beisitzer Norbert Voelker einstimmig gewaehlt.

Folgende langjaehrige Vereinsmitglieder wurden geehrt:

Fuer 30-jaehrige Mitgliedschaft:
Waldemar Eck,
Karl Holuba und
Norbert Voelker.

Fuer 40-jaehrige Mitgliedschaft:
Frank Kunkel.

Fuer seine 50-jaehrige Mitgliedschaft wurde
Andreas Stiege zum Ehrenmitglied ernannt.


Verfasser: Baumbach Peter

Zurück zum Seiteninhalt